Blogsuche:

Ratgeber: Gelöschte Bilder wiederherstellen

Abgelegt unter Netzwelt & IT by Blogger am 29. Oktober 2019

Es kann schnell mal passieren, dass die Bilder auf einer SD-Karte verloren gehen. Ob sie manuell gelöscht werden oder ein technisches Problem den Datenverlust verursacht, ist am Ende egal. Der Verlust ist in jedem Fall ärgerlich. Abhängig davon wie der Schaden entstanden ist, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Bilder wieder zurückzuholen.

Datenrettung wenn Bilder bewusst manuell gelöscht wurden

Wenn beim Sortieren der Fotos auf einer SD-Karte versehentlich ein Bild gelöscht wurde, landet es in der Regel im Papierkorb des jeweiligen Betriebssystems. Es kann von dort mit wenigen einfachen Schritten an den Ursprungsort zurückgelegt werden. Dazu müssen folgende Schritte durchgeführt werden.

  1. Zunächst muss der Papierkorb aufgerufen werden. Unter Windows befindet dieser sich direkt auf dem Desktop, unter MacOS ist dieser im Dock auf dem Desktop eingebunden.
  2. Falls der Papierkorb sehr voll ist, kann über die Suchmaske nach der jeweiligen Datei gesucht werden. Dazu müssen Teile des Dateinamens oder der gesamte Dateiname eingegeben werden. Zudem sollte ausgewählt werden, dass jeweils nur der Papierkorb durchsucht wird. In der Regel wird sonst die gesamte Festplatte des PCs oder Laptops gescannt. Dies dauert nicht nur bedeutend länger sondern ist zudem auch unübersichtlicher, weil sich die Zahl der Suchergebnisse deutlich erhöht.
  3. Mit einem Rechtsklick auf die Datei wird nun das Menü geöffnet. Mit der Auswahl von „Wiederherstellen“ (Windows PC) beziehungsweise „Zurücklegen“ (Mac Computer) wird das Bild an seinen Ursprungsort zurückgelegt. Es sollte sich also wieder auf der SD-Karte befinden.

Datenrettung nach einem Crash oder dem Überschreiben

Wenn eine SD-Karte nach dem Löschen von Bilddateien neu beschrieben wurde oder wenn die Daten durch einen Schreibfehler der Kamera unbrauchbar wurden, hilft nur noch eine Datenrettungssoftware wie EaseUS Data Recovery Wizard. Es gibt verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Tools, um gelöschte Bilder wiederherstellen zu können. Letzten Endes funktionieren alle diese Programme ähnlich:

  1. Im ersten Schritt wird in der Software die wiederherzustellende SD-Karte ausgewählt.
  2. Im zweiten Schritt wird die SD-Karte mittels der Software gescannt. Diese sucht nach allen noch verbliebenen Überresten von gelöschten Dateien und zeigt an, welche davon gerettet werden können.
  3. Im nächsten Schritt werden die Dateien wiederhergestellt. Sie werden in der Regel in einem speziellen Recovery-Ordner der Software abgespeichert. Von dort können sie an jeden beliebigen Ort verschoben werden.

Totaler Verlust der Daten

Wenn die Datenrettungs-Software die gewünschte Datei nicht mehr anzeigt, muss davon ausgegangen werden, dass das Bild für immer verloren ist. Es ist daher immer ratsam, nach einem Crash möglichst keine Schreibvorgänge auf der SD-Karte mehr auszuführen.

Mehr Informationen: EaseUS

 



Bitte JavaScript aktivieren!