Blogsuche:

Cookie-Weichen verhindern Mehrfachprovisionen

Abgelegt unter Netzwelt & IT by Redaktion am 04. Dezember 2013

Cookie-WeicheDie Cookie-Weiche ist ein wichtiges Instrument im Affiliate-Marketing. Erst sie ermöglicht eine korrekte Zuordnung der unterschiedlichen Verkäufe und Umsätze. Die Folge ist eine höhere Transparenz zwischen den einzelnen Marketing-Kanälen. Mehrfachvergütungen, die bei Aktivitäten eines Merchants in mehreren Netzwerken mit mehreren Affiliates ohne diese Tracking-Weiche vorkommen können, werden dadurch verhindert. Voraussetzung für den Einsatz einer Cookie-Weiche ist ein regelbasiertes und Netz übergreifendes Conversion-Tracking, das die Zuordnung der Aktivitäten ermöglicht, die einer Conversion vorausgehen. Um die Tracking-Weiche technisch umzusetzen, wird im Normalfall ein Parameter oder Verzeichnis gesetzt. Mit diesen Daten wird dann die URL des Shops erweitert.

Bei der Erstellung einer Cookie-Weiche wird im optimalen Fall zwischen View- und Click-Cookies differenziert. Während der Click-Cookie durch die nötige Aktion des Surfers eindeutig auf gewecktes Interesse durch das vom Affiliate eingesetzte Werbemittel deutet, informiert das View-Cookie nur über einen eventuellen Sichtkontakt mit dem Werbemittel. Aus dieser Erkenntnis resultieren die Gewichtung der einzelnen Cookies und deren Zuordnung über die Weiche.

Um eine möglichst genaue Zuordnung der Aktivitäten zu den einzelnen Affiliates durchführen zu können, müssen diese gewichtet werden. Je nach Modell wird die Vergütung dann einem definierten Affiliate gutgeschrieben. Am häufigsten kommt der Ansatz „Last Cookie Wins“ zum Einsatz. In diesem Fall wird davon ausgegangen, dass der letzte Werbemittelkontakt zu einem Affiliate die endgültige Kaufentscheidung ausgelöst hat. Dieser Affiliate erhält dann die gesamte Vergütung. Weitere Ansätze sind „First Cookie Wins“ und „Customer Journey“, bei der es zu einer Gewichtung der Werbeleistung eines jeden an der Customer-Journey beteiligten Affiliates kommt. Die Provisionsaufteilung erfolgt hierbei unter allen Affiliates nach Priorität.

Für den Merchant ist es von großer Bedeutung, darauf zu achten, dass die Trackingweiche vom Affiliate übernommen wird, da andernfalls eine die Conversion auslösende Aktivität nicht gutgeschrieben werden kann.

 



Bitte JavaScript aktivieren!