Blogsuche:

Alternative: movie2k.to als Nachfolger von kino.to

Abgelegt unter Netzwelt & IT by Redaktion am 29. Juni 2011

movie2k.to und movie2k.comEs war wohl einer der größten Schläge gegen die Film-Piraterie in letzter Zeit. Nachdem das Streaming-Portal kino.to von den Behörden dicht gemacht wurde, ist die Filmgemeinde auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger für kino.to! Als Alternative bietet sich seit neuestem das Portal movie2k.to an. Auch hier gibt es urheberrechtlich geschützte Filme, die man kostenlos als Stream anschauen kann. Allerdings ist das Ganze natürlich wie bei kino.to nicht legal und daher ist dies auch nicht als Empfehlung zu verstehen.

Vor kino.to gab es mit The Pirate Bay bereits eine Linksammlung mit illegalen Film-Downloads. Die Bay wurde allerdings auch recht schnell von den Behörden in Augenschein genommen und die Betreiber vor Gericht gezerrt. Mit kino.to hat sich eine ganze Bande, die aus Deutschland aus operiert, in das Geschäft mit den illegalen Filmen gewagt. Mit einer Domain aus Tonga, einem Inselstaat im Südpazifik, hat man versucht den deutschen Behörden zu entkommen. Jahrelang mit Erfolg, doch wie so oft bei solchen Geschäften, hat nun ein Insider ausgepackt und die Schließung von kino.to erst ermöglicht.

Screenshot von movie2k.to

Allerdings ist damit das Ende der Filme noch lange nicht in Sicht. Denn kino.to war nur die Linksammlung zu den Streaming-Seiten, auf denen die Filme lagern. Diese Seiten gibt es nach wie vor noch, und auch die Filme sind so breit gestreut worden, dass man problemlos neue Filmhubs wie movie2k.to etablieren kann, die schnell zum Nachfolger avancieren. Damit die Domain auch erreichbar bleibt, hat man bei Movie2k neben der .to-Domain gleich noch movie2k.com, movie2k.me und movie2k.ws ins Portfolio aufgenommen. Wobei .me und .ws im Moment nicht erreichbar sind.

Der Schlag gegen kino.to war somit wohl nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Denn die Konkurrenz hat die Claims bereits abgesteckt. Wenn man bei movie2k.to die Filme herunterladen will, landet man übrigens bei Firstload, einem dubiosen Portal, was kostenpflichtige Usenet-Zugänge anbietet und zum Firmengeflecht der Abofallen-Betreiber gehört.

 

3 Kommentare zu 'Alternative: movie2k.to als Nachfolger von kino.to'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. kinovz sagte,

    am 29. Juni 2011 um 11:49 pm Uhr

    Huhu! Coole Alternative zu kino.to ist kinovz.com!
    gruß

  2. Markus sagte,

    am 09. Juli 2011 um 7:10 am Uhr

    Die Seite kann ich nur empfehlen, habe schon einige Filme in guter Quali gesehen 😉

  3. hassan sagte,

    am 27. Mai 2013 um 11:11 am Uhr

    hab letztens bei movie2k im popup watchmovies.to entdeckt. scheint das neue projekt von denen zu sein. erinnert aber auch stark an kinox und movie2k, als wär es ein kind von beiden :))




Bitte JavaScript aktivieren!