Blogsuche:

Windows Vista SP1 floppt gewaltig

Abgelegt unter Netzwelt & IT by Redaktion am 27. März 2008

Vista als neues Betriebssytem ist ein Graus. Alte Anwendungen sind teilweise gar nicht mehr zu gebrauchen, und Dinge laufen viel langsamer als vorher. Dafür ist alles schön bunt und animiert. Aber wer braucht das schon? Zum Arbeiten ist XP wesentlich besser geeignet, ein antändiges Linux-System ist aber nochmal um Welten besser.

Probleme mit IPv6 sind z.B. ein nerviger Teil im Vista-Alltag. So kappte Vista bei einem Bekannten immer mal wieder die Verbindung zum Router. Nachdem ich dann IPv6 deaktiviert hatte, lief es plötzlich. Nachdem der Bekannte dann dummerweise ZoneAlarm installiert hatte, ging der Spaß von vorne los. Irgendwie ist das Teil auch nicht kompatibel zu Vista. Selbst ein beenden des ZoneAlarm-Prozesses brachte keinen Erfolg. Die Verbindung wurde immer wieder gekappt. Eine Deinstallation schaffte wieder abhilfe.

Voller Erwartungen steckten nun viele der geplagten User und warteten auf das Service-Pack 1 für Vista. Aber auch das Update floppte gewaltig.

Internetforen quellen seit dem Release des Vista-Service-Packs über. Tausende Nutzer können ihre Rechner nach dem Update nicht mehr in vollem Umfang nutzen. Die Beschwerdeliste reicht von gesunkener Rechnerleistung bis zu Bluescreens und kompletten Systemabstürzen.

Als Tipp: Finger weg von Vista. Beim kauf eines neuen Rechners entweder XP dazu buchen, oder eben gleich auf eine kostenfreie Linux-Distribution setzen. Ubuntu ist eine schöne Alternative.

Via Basic Thinking

 

3 Kommentare zu 'Windows Vista SP1 floppt gewaltig'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Peter sagte,

    am 27. März 2008 um 10:14 pm Uhr

    XP dazubuchen ist unnötig, da man Vista Business und Ultimate in manchen Fällen downgraden kann…
    http://www.microsoft.com/switzerland/oem/de/1-4-3-downgrade.mspx
    http://www.heise.de/newsticker/Windows-XP-als-Alternative-zu-Vista–/meldung/96382

  2. Peter sagte,

    am 27. März 2008 um 10:17 pm Uhr

    Und leider findet sich ausserhalb der reisserischen Meldung kaum jemand der ein Problem mit dem Update hat, so auch nicht bei Basic Thinking in den Kommentaren

  3. Peter sagte,

    am 27. März 2008 um 10:34 pm Uhr

    Selbst die Computerbild weiss nichts von Bluescreens oder Systemabstürzen http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-PC-Hardware-COMPUTER-BILD-Probleme-mit-dem-Windows-Vista-Service-Pack-1_2418431.html




Bitte JavaScript aktivieren!