Blogsuche:

Hilfe: Ist die Datei rthdcpl.exe gefährlich?

Abgelegt unter Netzwelt & IT by Redaktion am 13. November 2010

Hin und wieder schaut man in den Task-Manager von Windows und fragt sich wofür das ein oder andere Programm bzw. der ein oder andere Prozess gut ist. So auch bei der Datei rthdcpl.exe! Hinter kryptischen Programmnamen verstecken sich auch mal gerne Viren und Trojaner. Daher kann man sich natürlich die Frage stellen, für was die rthdcpl.exe gut ist? Scheinbar bewegt dieses Thema einen grossen Teil der Leser innerhalb der Blogosphäre und darum hier eine kleine Aufklärung.

Grundsätzlich kann natürlich hinter jeder Datei ein Virus stecken, allerdings ist die Datei rthdcpl.exe grundsätzlich nichts Böses. Die Abkürzung RTHDCPL steht für RealTek High Definition Control PaneL. Dieses Control Panel kommt in der Regel zusammen mit den High Definition Audio Codecs von Realtek und ist für die Steuerung der Soundkarte zuständig. Allerdings braucht es das Programm nicht zwingend, da es nur eine Steuerungsoberfläche ist und nicht der Treiber.

Wen die Ausführung dieser Datei stört, der kann entweder versuchen das Control Panel über die Systemsteuerungen zu deinstallieren. Ist dies nicht möglich, kann man die Ausführung auch manuell unterbinden indem man über msconfig den Autostart der Datei rthdcpl.exe unterbindet.

 

Ein Kommentar zu 'Hilfe: Ist die Datei rthdcpl.exe gefährlich?'

Die Kommentare per RSS abonnieren


  1. am 15. November 2010 um 10:56 am Uhr

    Hallo zusammen,

    exakt. Viele Anwendungen laufen im Hintergrund und werden seitens des Users kaum oder gar nicht bemerkt.

    Über das + oder – einer Datei, bzw. einer Anwendung, kann sich jeder unter Angabe des Anwendungsnamens Auskunft holen, indem man einen Suchdienst (in diesem falle Google) kostenlos beauftragt.

    Die Results sind dann hinweisgebend und aussagekräftig: http://www.google.de/#sclient=psy&hl=de&newwindow=1&safe=off&q=rthdcpl.exe+&aq=f&aqi=g4g-o1&aql=&oq=&gs_rfai=&pbx=1&fp=b05b747fc132adb7

    Abschalten oder gar löschen ohne vorheriges „Schlaumachen“ ist nicht ratsam!

    lG
    Lutz




Bitte JavaScript aktivieren!