Blogsuche:

Erfahrungen als HochgeschwindigkeitsSEO im Netz

Abgelegt unter Netzwelt & IT by Redaktion am 10. September 2012

Hohe Geschwindigkeit beim OMClub-Wettbewerb?In vielerlei Hinsicht sind SEO-Wettbewerbe spannend. Zum einen kann man beobachten, welche Linkbuildingmaßnahmen bei der Konkurrenz vorgenommen werden, zum anderen kann man in gewisser Weise sehen, welche Onpage- und Offpage-Maßnahmen im kurzfristigen Bereich zu Erfolgen führen. Aktuell geht es im Rahmen des OMClubs um das Thema HochgeschwindigkeitsSEO. Es gibt auch weider zahlreichen Teilnehmer, die extra neue Domains registriert haben und einen hohen Aufwand betreiben, sich in der SERPs nach vorne zu bewegen. Und wozu? Für ein iPhone?!?

SEO in Hochgeschwindigkeit?

Den Aufwand, den manch einer betreibt, könnte man sich in diesem Zusammenhang wohl sparen. Denn wegen des Preises sollte man nicht teilnehmen. Für den gleichen Aufwand optimiert man auch einen sinvollen Suchbegriff und verdient sich das iPhone eher selbst. Für mach andere steht aber primär der Wettbewerb im Vordergrund, der um das Suchwort HochgeschwindigkeitsSEO enstanden ist. Wer nach wenigen Tagen auf Platz 1 steht, der dürfte in SEO-Kreisen beweihräuchert werden. Was man damit anfangen kann, ist allerdings jedem selbst überlassen. Schnelle SEO-Maßnahmen sind wirklich nur etwas für solche Wettbewerbe oder Blackhat-SEOs, die ständig neue Projekte in den Index von Google ballern, um kurzfristige Erfolgsprojekte zu Geld zu machen.

SEO muss „sexy“ sein!

Nachhaltigkeit statt Hochgeschwindigkeit

Viel wichtiger ist es, beim SEO nachhaltig vorzugehen. Einen soliden Linkaufbau betreibt man nicht innerhlab einer Woche. Und neben Links und wirklich guten Inhalten sollte auch ein Augenmerk auf die Besucher gelegt werden. Denn nur wer Probleme löst und sich als Experte positioniert, der wird auch gesucht und letztlich langfristig gefunden werden. Für hart umkämpfte Money-Keywords ist dies wichtiger denn je. Die Zeiten, in denen Footer- und Sidebar-Links zu Erfolgen geführt haben, sind zwar noch nicht ganz vorbei, in Zukunft wird aber der Fokus klar auf dem Inhalt und dessen Nutzen liegen.

Statistik zu HochgeschwindigkeitsSEO

Natürlich gibt es auch hier bei Blogtotal eine kleine Statistik zum Suchbegriff „HochgeschwindigkeitsSEO“, allerdings liegt hier das Augenmerk nicht auf den aktuellen Suchergebnissen bei Google, sondern auf unserem internen Modell, nach dem wichtige Begriffe und passende Webseiten kategorisiert werden.

 

8 Kommentare zu 'Erfahrungen als HochgeschwindigkeitsSEO im Netz'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Tim SEO sagte,

    am 10. September 2012 um 11:58 am Uhr

    Der Sinn und Zweck eines solchen SEO-Wettbewerbs erschließt sich mir nicht ganz. Was bringt es zu „HochgeschwindigkeitsSEO“ auf Platz 1 platziert zu sein?

  2. Redaktion sagte,

    am 10. September 2012 um 12:01 pm Uhr

    @Tim
    Natürlich bringt es keinen direkten Effekt, wenn man zu dem frei erfundenen Begriff auf Platz 1 steht. Der indirekte Effekt wäre evtl. ein Steigerung der Aufmerksamkeit im SEO-Bereich und evtl. die Gewinnung neuer Kunden. Aber auch ich wage zu bezweifeln, dass hier viel bei rumkommt.

  3. Herbert sagte,

    am 11. September 2012 um 11:17 am Uhr

    Also ich halte von den OMClub-Wettbewerben auch nicht viel.

  4. SEONet sagte,

    am 11. September 2012 um 2:53 pm Uhr

    Im Prinzip zählt für das beste Ranking nur, wer zuerst einen Beitrag mit richtig viel Content in den SERPs platzieren konnte. Dann noch ein paar „relevante“ Backlinks drauf und fertig ist der erste Platz. Wer erst kurz vor Schluß einsteigt, wird auch mit noch so viel Content oder eilig aufgebauten Links nicht mehr sonderlich viel ereichen.

    My 2 Cents.

  5. Harry sagte,

    am 11. September 2012 um 5:48 pm Uhr

    Also ich hab mich bei deinem Video köstlich amüsiert, das iPhone unter Nachteile des Contests verbucht, einfach ein klasse Joke, aber doch so wahr!

  6. Redaktion sagte,

    am 11. September 2012 um 5:54 pm Uhr

    Eben, wer will schon ein überteuertes Smartphone mit weniger Technik als die Konkurrenzprodukte. 😉

  7. Hendrik sagte,

    am 11. September 2012 um 6:10 pm Uhr

    Wünsch dir im Endspurt noch viel Erfolg 🙂 Aufgeben ist als hochgeschwindigkeitsSEO sicher nicht angesagt, also können wir gespannt sein, wer am Ende des morgigen Tages wirklich das Rennen macht. Beste Grüße, Hendrik


  8. am 12. September 2012 um 9:23 am Uhr

    ich denke mal in erster linie geht es um den spaß. direkt gefolgt von ruhm und ehre natürlich… 🙂

    einige werden auch wegen dem iphone teilnehmen, kann ich mir gut vorstellen. nächstes jahr bin ich auf alle fälle mit von der partie 🙂




Bitte JavaScript aktivieren!