Blogsuche:

Englisch lernen am PC

Abgelegt unter Netzwelt & IT by Redaktion am 23. Februar 2018

Englisch lernen mit einem SprachkursEnglisch zählt zu den beliebtesten Sprachen, welche gerne eigenständig gelernt werden. Neben Büchern und Audio-CDs verwenden die Lernenden eigene Englischsoftware. Obwohl der Markt an Software fürs Englisch lernen groß ist, stechen zwei Lernprogramme aufgrund ihres Umfangs und Aufbaus deutlich hervor.

Englisch via Software lernen

Digitale Sprachkurse bieten eine Vielzahl von Vorteilen. Auch Englischsprachkurse gelten hier nicht als Ausnahme, da diese sowohl für Anfänger wie Fortgeschrittene verfügbar sind. Die Lernenden erhalten Zugriff auf zahlreiche verschiedene, abwechslungsreiche Übungen. Diese können sofort am Computer durchgeführt werden, da die Software Fehler augenblicklich anmerkt. Ebenfalls enthalten die Softwarepakete Hörübungen, mit welchen das Hörverständnis geschult wird.

Ein besonderer Vorteil der Softwarepakete für Englischlernende liegt im digitalen Umfang. Alle Hörübungen sind auf eigenen Audio-CDs oder via MP3-Dateien verfügbar. Somit können die Lernenden auch unterwegs effektiv Englisch lernen, ohne dass der Computer verwendet wird. Ebenfalls können weitere digitale Medien wie etwa Filme zum Einsatz kommen. Anhand dieser übt der Lernende sein Hörverständnis, um Englisch im Alltag verstehen zu können. Teurere Softwarepakete bieten außerdem eigene Lehrpläne oder spezifische Übungen, welche sich an das eigene Sprachniveau anpassen.

Sprachkurs für Anfänger Englisch von Pons

Der Sprachkurs von Pons richtet sich spezifisch an Sprachanfänger. Die Software enthält ein Kursbuch, einen Spielfilm sowie Audio- und MP3-CDs. Anhand des Filmes sind die Lernenden in der Lage, das Wissen praktisch anzuwenden. Das Kursbuch besteht aus 16 kurzen Lektionen sowie vier Wiederholungen. Die Nutzer lernen Englisch lernen, sprechen, schreiben sowie hören. Fortgeschrittene können direkt zu den anderen verfügbaren Sprachkursen weitergehen.

Intensivkurs Englisch von Digital Publishing

Der Intensivkurs Englisch von Digital Publishing ist keine herkömmliche Englisch-Software. Durch das gesamte Lernprogramm leitet ein virtueller Lehrer. Zu Beginn führen die User einen Einstufungstest durch, welcher ihnen genau ihr Sprachniveau verrät. Hierbei können sowohl Anfänger wie Fortgeschrittene die Software verwenden. Anhand eines persönlichen Lernplans verbessern die Lernenden laufend ihr Englisch. Der Intensivkurs umfasst über 10.000 Vokalen sowie 20.000 Übungen zu verschiedenen Bereichen. Auch ein Dialog- und Aussprachetraining sowie ein komplett vertontes Wörterbuch wurden integriert.

 



Bitte JavaScript aktivieren!